Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Geltungsbereich

1.1 Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen der der Firma Snickers Concept Store, Inh. Taso Karabetsos (im Folgenden: Verkäufer) gelten für alle Verträge, die der Kunde im Wege des Fernabsatzes über die Website http://www.snickers-store.de mit dem Verkäufer abschließt. Der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden wird ausdrücklich widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Kunden im Sinne der Ziffer 1.1 sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

1.3 Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands möglich.

2 Zustandekommen des Vertrages

2.1 Die Angebote des Verkäufers unter www.snickers-store.de stellen eine unverbindliche Auf-forderung zum Kauf dar. Der Kunde gibt ein rechtlich bindendes Angebot ab, wenn er schriftlich, telefonisch, elektronisch (z.B. per E-Mail oder über das Warenkorbsystem von www.snickers-store.de) eine Bestellung aufgibt. Die bloße Zwischenspeicherung von Waren im Warenkorb stellt noch kein rechtlich bindendes Angebot dar. Erst wenn der Kunde nach Durchlauf des Bestellvorgangs auf den Button „Jetzt kaufen“ anklickt. Bestellt der Kunde über den Onlineshop, sendet der Verkäufer eine Empfangsbestätigung per E-Mail, die den Kunden lediglich über den Zugang der Bestellung informieren soll und nicht die Annahme des Angebots des Kunden beinhaltet.
Der Kaufvertrag mit dem Kunden unter Geltung dieser „Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommt erst mit dem Versand der Ware an den Kunden zustande. Die Lieferzeiten entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Angebot. Hiervon abweichend kommt bei der Zahlungsart „Vorkasse“ der Kaufvertrag bereits mit der Zahlungsaufforderung, die der Verkäufer dem Kunden per E-Mail oder Brief übersendet, abgeschlossen.

2.2 Eingabefehler kann der Kunde vor der endgültigen Abgabe eines Angebotes durch Überprüfung des Angebotes nach Betätigen des „Zurück“ Button des Browsers auf der vorherigen Seite korrigieren. Darüber hinaus wird im Rahmen des Bestellablaufes über Möglichkeiten informiert, Eingabefehler zu erkennen und zu korrigieren.

2.3 Sofern der Kunde vor Absendung der Bestellung ein Kundenkonto beim Verkäufer eingerichtet hat, wird der Vertragstext beim Verkäufer gespeichert und kann vom Kunden auch nach Abschluss der Bestellung über sein Kundenkonto kostenlos abgerufen werden.

Hat der Kunde kein Kundenkonto eingerichtet, wird der Vertragstext nicht vom Verkäufer gespeichert. Kunden ohne Kundenkonto können Ihre Bestelldaten jedoch nach Absenden der Bestellung mittels der Druckfunktion Ihres Browsers ausdrucken.


3 Widerrufsbelehrung

Verbraucher haben das folgende Widerrufsrecht:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Snickers Concept Store, Taso Karabetsos, Küsterland 5, 24568 Kaltenkirchen, info@snickers-store.de, Fax: +49 (0)4191 99590-99, Telefon: +49 (0)4191 99590-0 mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.


4 Preise und Versandkosten

4.1 Die im Online-Shop des Verkäufers angegebenen Preise sind Endpreise. Sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

4.2 Versand- bzw. Transportkosten werden bei Bestellungen mit einem Einkaufswert von unter 40 Euro an eine im Inland und nicht auf einer bundesdeutschen Insel liegende Adresse pauschal mit 5,95 EUR pro Karton berechnet. Bestellung ab 40 Euro erfolgen versandkostenfrei.

5 Zahlungsmöglichkeiten

5.1 Dem Kunden stehen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:
- Vorkasse
- sofortueberweisung.de
- PayPal

5.2 Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsschluss fällig.

6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers.

7 Mängelhaftung

7.1 Grundsätzlich richtet sich die Haftung des Verkäufers bei Mängeln nach den gesetzlichen Vorschriften. Hiervon abweichend gilt:

7.1.1 Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei neuen Waren 2 Jahre ab Ablieferung der Ware an den Kunden, bei gebrauchten Waren 1 Jahr ab Ablieferung der Ware an den Kunden.

7.1.2 Gegenüber Unternehmern gelten folgende Regelungen:
Die Haftung des Verkäufers für Mängel an gebrauchten Waren ist grundsätzlich ausgeschlossen. Bei neuen Waren beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche 1 Jahr ab Gefahrübergang. Ist der Kunde Kaufmann i.S.v. § 1 HGB, hat er die Ware nach Ablieferung durch den Verkäufer gemäß § 377 HGB zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, diesen zu rügen. Kommt er dieser Pflicht nicht nach, gilt die Ware als genehmigt. Bei Mängeln hat der Verkäufer das Recht, die Art der Nacherfüllung zu wählen.

7.2 Vorstehenden Beschränkungen der Haftung und der Verjährung in Ziffer 7.1.1 und Ziffer 7.1.2 beziehen sich nicht auf Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche nach Ziffer 8, die ein Kunde nach den gesetzlichen Vorschriften wegen Mängeln geltend machen kann. Für diese Ansprüche gelten die gesetzlichen Vorschriften. Unberührt von vorstehenden Beschränkungen der Verjährung in Ziffer 7.1.2 bleibt auch der Rückgriffsanspruch des Unternehmerkunden aus § 478 BGB.

8 Haftung

8.1 Die Haftung des Verkäufers für Schäden des Kunden durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Verkäufers, bei Arglist, für Personenschäden und Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz ist nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen unbeschränkt. Dies gilt auch für Schäden, die durch Erfüllungsgehilfen des Verkäufers verursacht werden.

8.2 Ansonsten ist - soweit der Verkäufer nicht aufgrund einer übernommenen Garantie haftet - die Haftung für Schadensersatzansprüche wie folgt beschränkt: Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet der Verkäufer nur, soweit diese auf der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) beruhen. Dabei sind Kardinalpflichten solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertrauen durfte. Die Haftung des Verkäufers für einfache Fahrlässigkeit nach dieser Regelung ist auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

8.3 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen in Ziffer 8.2 gelten auch zugunsten der Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.

9 Liefer- und Versandbedingungen

9.1 Die Lieferung der bestellten Ware erfolgt grundsätzlich auf dem Versandweg an die vom Kunden während des Bestellvorgangs angegebene Lieferanschrift. Bei Auswahl der Zahlungsart PayPal ist die vom Kunden bei PayPal hinterlegte Lieferanschrift maßgeblich.

9.2 Teillieferungen sind zulässig, soweit dies für den Kunden zumutbar ist.

9.3 Ist der Kunde Unternehmer geht beim Versendungskauf die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der bestellten Ware mit der Übergabe der Ware durch den Verkäufer an eine geeignete Transportperson auf den Unternehmerkunden über.

9.4 Nimmt der Kunde die Ware trotz einer ihm gesetzten Frist nicht ab oder verweigert die Annahme, so kann der Verkäufer nach seiner Wahl vom Vertrag zurücktreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Dies gilt nicht für die Fälle, in denen der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht.

9.5 Die Lieferfristen werden auf der Produktseite in unserem Online-Shop angegeben.

10 Datenverwendung für E-Mail-Werbung ohne Newsletter-Anmeldung und Ihr Widerspruchsrecht

10.1 Im Zusammenhang mit den Verkauf einer Ware oder Dienstleistung erheben wir während des Bestellprozesses Ihre E-Mailadresse. Sofern Sie nicht widersprochen haben, behalten wir uns vor, Ihnen regelmäßig Angebote aus unserem Sortiment per E-Mail zuzusenden. Sie können dieser Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit durch eine Nachricht an uns oder über einen dafür vorgesehenen Link in der Werbemail widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

11 Schlussbestimmungen

11.1 Für Verträge der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Vertragsrechts und des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

11.2 Vertragssprache ist Deutsch.

11.3 Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

11.4 Diese Vertragsbedingungen können Sie mit der Druckfunktion Ihres Browsers ausdrucken oder über die Funktion "Seite speichern" auf Ihrem Computer speichern.

11.5 Sollten einzelne Punkte dieser AGB unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen nicht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An: Snickers Concept Store, Taso Karabetsos, Küsterland 5, 24568 Kaltenkirchen, Fax: 04191 995999, info@snickers-store.de

Hiermit widerrufe/n ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher/s
Anschrift des/der Verbraucher/s
Unterschrift des/der Verbraucher/s (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum

(*) Unzutreffendes Streichen

Download-Link: Muster-Widerrufsformular (Format: pdf)